In Selb kommt keine Langeweile auf

Die Porzellanstadt bietet viele Freizeitmöglichkeiten.

Ein Schmuckstück in Selb ist die Eissporthalle. Sie wird zu den schönsten Hallen in Deutschland gezählt. Über 4000 Besucher finden in der Halle Platz. Eiszeit herrscht in Selb ab dem 15. September bis zum 15.März. In der Eishockeysaison haben hier die „Selber Wölfe“ das Sagen. Zu ihren Heimspielen herrscht stets prächtige Stimmung in der Halle.

Eine der vielen Möglichkeiten seine Freizeit in der kalten Jahreszeit sehr angenehm zu verbringen, findet man im Hallenbad im Rosenthal-Park Foto. Von September bis Mai finden samstags und sonntags Warmbadetage statt.

In der Sommerpause des Bades bietet sich ein Besuch im Waldbad „Langer Teich“ an. Umgeben von herrlichen Wäldern in ruhiger Lage laden die großzügigen Freizeit- und Erholungsflächen dazu ein, sich dort zu erholen. Geöffnet ist je nach Witterung zirka Mitte Mai bis Mitte September täglich von 9 bis 20 Uhr. Bei schlechter Witterung bleibt das Bad geschlossen. Baden auf eigene Gefahr!!!

Die städtische Skateboardbahn findet man auf der geteerten Fläche der Grünanlage neben dem Hallenbad.

Mit dem Fahrrad durch die Natur, das wird immer beliebter. Im Fichtelgebirge macht das der  Brückenradweg Bayern-Böhmen zwischen Fichtelberg und der tschechischen Stadt Asch möglich. Ohne größere Steigungen geht es zwischen Tröstau und Selb familienfreundlich auf ehemaligen Bahntrassen über ein Dutzend denkmalgeschützter Brücken, entlang vieler Sehenswürdigkeiten sowie zahlreicher Einkehrmöglichkeiten.